Veranstaltungen

LIVE auf Zoom: https://us02web.zoom.us/j/83503962594 Meeting-ID: 835 0396 2594

Das 2006 gegründete Kollektiv Rotor und seine 2016 gegründete Abteilung Rotor Deconstruction haben nichts weniger als ein neues Modell des Architektenberufs und Selbstverständnisses entwickelt. Sie beschreiben sich selbst als “organisation specialised in the study of present day material culture”. Sie agieren auf allen Maßstabsebenen, vom Türgriff bis zur Stadt, und dies nicht ausschließlich als Entwerfer, sondern als eine Art Kombination von Planungsbüro, Think-Tank, Baumarkt und Altwarenhandel – ein “curated hardware store”. In dieser Rolle agieren sie mitten in der Bauwirtschaft, anstatt an deren elitären Randbereichen.

LIVE auf Zoom. Meeting ID: 997 677 3755 https://us02web.zoom.us/j/9976773755

Charlotte Malterre-Barthes investigates the relationships between food systems and the built environment through the lens of political economy, focusing on the case of Egypt. Food systems and the factors that influence them at social, economical, and political levels affect architecture, urban form, and territorial organisation.The project focuses on Egypt as a paradigmatic case to examine how the food system in general and the grain chain in particular transforms and is transformed by territory.

Am Tabor 29, 1020 Wien Erreichbarkeit: U1 Praterstern, 82A Jakov-Lind-Straße

Die Planung der „Kohlenrutsche“ erfolgte im Dialog mit der Baugruppe „Anders Wohnen“. Das Haus ist durch eine Vielzahl an kollektiv gestalteten und bespielten Räumen geprägt. Das Haus selbst sowie alle gemeinschaftlichen Flächen werden von der Baugruppe verwaltet und betrieben.

Museum Nordwestbahnhof Nordwestbahnstrasse 16a, 1200 Wien Erreichbarkeit: Straßenbahnlinie 5: Haltestelle Rauscherstrasse; Autobus 5A: Haltestelle Brigittagasse; U6: Haltestelle Dresdnerstrasse

Betrachten wir den analogen Stoffwechsel einer Stadt und die Mobilitätsströme an Gütern und Personen, die sie durchziehen, dann lässt sich „Stadt“ NICHT auf das Territorium innerhalb ihrer politischen Grenzen reduzieren...

Treffpunkt: 15.Bezirk, Ecke Johnstraße/Pilgerimstraße Erreichbarkeit: Linie 49, U3 Johnstraße

Erneut brechen wir zu einer Stadtdiskursvisite, diesmal des 15. Bezirks (mit Abstechern in den 16.), auf, wo wir eine städtebauliche und architektonische Zeitreise unternehmen, die einen historischen Querschnitt der Wohnsituation eines Wiener Bezirks mit einem starken Gründerzeitbestand und Bauten der Zwischenkriegszeit bietet, ehe wir mit Bauten der jüngeren Vergangenheit abschließe

Räume der IG Architektur

Zu viel Wasser, zu wenig Wasser, schmutziges Wasser, unzugängliches Wasser, Wasser am „falschen“ Ort oder im „falschen“ Aggregatzustand – all diese Probleme haben die Menschen in der Vergangenheit dazu motiviert, in die Wasserlandschaft in und um Wien einzugreifen.

WEST

Der Begriff der Atmosphäre bezeichnet – so der Philosoph Gernot Böhme – sensuelle Vielfalt und ihre zentrale Bedeutung für die Ästhetik.

Harald Frey: Mobilitätswende I

Vortrag mit Respondenz

Grätzelmixer

Die Stadt Wien hat sowohl mit dem Fachkonzept Verkehr als auch mit der beschlossenen Smart City Rahmenstrategie weitreichende Ziele im Mobilitätsbereich zur Stärkung des Fuß- und Radverkehr sowie einer Senkung des motorisierten Individualverkehrs (MIV) formuliert.

Grätzelmixer

„Urbane Mobilität wird nach den Ausgangsbeschränkungen anders funktionieren als vor dem Lockdown. Kern der Herausforderung wird die Neuaufteilung des begrenzten öffentlichen Raums sein.“

Ort: Lessinggasse 14, 1020 Wien Treffpunkt: Ecke Vereinsgasse / Lessinggasse

Für die Zusammenlegung zweier Schulstandorte wurde das bestehende Gymnasium in der Vereinsgasse generalsaniert und durch einen modernen Zubau mit 4 Ober- und 2 Untergeschossen in der angrenzenden Baulücke erweitert... Es führt Ulrich Burtscher