Utopien des Alltäglichen

Die 60er und 70er zwischen Moderne und Postmoderne

ÖGFA_Schwerpunkt 2004/2005

Vortrag in englischer Sprache von Liane Lefaivre im Rahmen der Reihe Utopien des Alltäglichen - Die 60er und 70er zwischen Moderne und Postmoderne.

Vortrag von Werner Sewing im Rahmen der Reihe Utopien des Alltäglichen - Die 60er und 70er zwischen Moderne und Postmoderne.

Vortrag in englischer Sprache von Michelle Provoost im Rahmen der Reihe Utopien des Alltäglichen - Die 60er und 70er zwischen Moderne und Postmoderne.

Vortrag in englischer Sprache von Peter St John im Rahmen der Reihe Utopien des Alltäglichen - Die 60er und 70er zwischen Moderne und Postmoderne.

Zu den Schlagworten "Fundstücke", "Zeichen", "Mitsprache", "Lebensreform", "Stadt" und "Erweiterung des Architekturbegriffs" gibt es verschiedene Veranstaltungsformen – Vorträge, Diskussionen und Bauvisiten –, die sowohl den historischen Diskurs als auch die aktuelle Relevanz der Themen behandeln.

Diskussion von Dorit Baumeister, Jesko Fezer, Viktor Hufnagl und Maja Lorbek (Moderation: Christa Kamleithner) im Rahmen der Reihe Utopien des Alltäglichen - Die 60er und 70er zwischen Moderne und Postmoderne.