Legende

Architekturtage

Kategorien Kategórie AT = Architekturatelier AT = Architektonický ateliér BI = Bildung (Kindergärten, Schulen) BI = Vzdelávanie (skôlky, skoly) EN = Energie (Kraftwerke, Staudämme) EN = Energia (elektrárne, priehrady) GA = Gastronomie (Gasthäuser, Cafés, Lokale) GA = Gastronómia (hostince, kaviarne, restaurácie) HA = Handel (Geschäfte, Kaufhäuser, Banken) HA = Obchod (obchody, obchodné domy, banky) HG = Heilung (Krankenhäuser, Sanatorien, Kuranstalten) HG = Lieèenie (nemocnice, sanatóriá, lieèebné ústavy) HO = Hotels, Heime HO = Hotely, domovy ID = Industrie, Gewerbe ID = Priemysel, výroba IN = Information (Medien, Bibliotheken, Archive, Museen außer Kunstmuseen) IN = Informácie (médiá, kni?nice, archívy, múzeá okrem múzeí umenia) KU = Kunst, Kultur (Theater, Konzerthäuser, Kinos, Kunstmuseen) KU = Umenie, kultúra (divadlá, koncertné siene, kiná, múzeá umenia) RG = Religion, Kult (Gotteshäuser, Friedhöfe, Gedenkstätten) RG = Nábo?enstvo, kult (kostoly, cintoríny, pamätné miesta) SO = Sonderbauten SO = Mimoriadne stavby SP = Sport (Bäder, Sportanlagen) SP = Sport (plavárne, sportoviská) U = Umbau, Renovierung, Sanierung U = Prestavby, slowakisch VK = Verkehr (Brücken, Plätze, Bahnhöfe) VK = Doprava (mosty, námestia, stanice) VW = Verwaltung (Büros, Ämter) VW = Správa (kancelárie, úrady) WE = Einfamilienhäuser, Reihenhäuser WE = Rodinné domy, radové domy WG = Urbane Wohn- und Geschäftshäuser WG = Mestské obytné a obchodné domy WM = Mehrfamilienhäuser, Siedlungen WM = Bytové domy, sídliská WI = Wissenschaft (Universitäten, Archive, Forschungseinrichtungen) WI = Veda (univerzity, archívy, výskumné ústavy) ZT = Zentren, Mischnutzung (Handel, Büros, Kultur, Sport, Wohnen) ZT = Centrá, zmiesané funkcie (obchod, kancelárie, kultúra, sport, bývanie) Legende für verwendete Zeichen: Legenda pou?itých znakov: * = Architekturatelier Architektonický ateliér Open House = Die Besichtigung ist selbständig möglich. Mo?ná samostatná prehliadka. Tour/s = Die Besichtigung ist nur im Rahmen einer Führung möglich. Mo?ná len organizovaná prehlaidka. Führungen zusätzlich zum Open House: bei Bedarf (Tour ohne Zeitangabe) oder zu festgelegten Zeiten (z.B.: Open House: 15.00 - 17.00 h, Tour: 16.30 h) Organizovaná prehliadka ako doplnok k Open House: pod¾a potreby (prehliadka bez udania èasu) alebo vo vymedzenom èase (z.B.: Open House: 15.00 - 17.00 h, prehliadka: 16.30 h) PR = Ausstellung, Präsentation. In manchen Ateliers und Bauwerken werden laufende Ausstellungen bei freiem Eintritt präsentiert oder spezielle Rahmenprogramme angeboten. PR = Výstava, prezentácia. V niektorých ateliéroch budú pri otvorenom vstupe ponúknuté permanentné výstavy alebo speciálne rámcové programy. Muster für den Aufbau der Informationen: Name Gebäude; Name Architekt, Planer; Baujahr; Kategorie (oder: * Name Architekturatelier; Gründungsjahr; AT) Adresse Art der Öffnung (Open House und/oder Tour); ggf. Tel.Nr. für Anmeldung; ggf. Treffpunkt

niederoesterreich freitag

Architekturtage

Architektur in Niederösterreich 2002 Noch vor zehn Jahren wurde Niederösterreich als architektonische Wüste bezeichnet. Die Architekten litten unter restriktiven Bauvorschriften, und eine schwerfällige Postmoderne diente für Banken und Wohnanlagen als gültiger Stil. Aber mit dem innovatorischen Impuls, den die Bauten des Regierungsviertels St. Pölten auslösten, insbesondere jener für den Kulturbezirk, aber auch der Kunsthalle in Krems, begann ein neuer offizieller Wind durch das Land unter der Enns zu wehen, der von der allgemeinen Konjunktur für Architektur weiter angefacht wurde. Private trauten sich plötzlich, Architekten zu beauftragen, von denen sie sich ein beachtetes zeitgenössisches Bauwerk erhofften. Und da und dort konnte - nach einem Wettbewerb - in einer Stadt einer ihrer Söhne, der Architektur studiert und im Ausland Erfahrungen gesammelt hatte, erstmals ein öffentliches Gebäude ausführen. Dass es dabei nicht ohne Reibung und nicht ohne populistische Aufwallungen abging, gehört bei einer öffentlich beachteten Angelegenheit wie der Architektur mit dazu. Die Nähe zu Wien, wo die Architektendichte höher ist als etwa im Waldviertel, hat Vor- und Nachteile. Einerseits ist man nahe am Puls der Zeit, andererseits konnte sich kaum eine lebendige, eigenständige regionale Szene herausbilden, wie in der Steiermark, in Vorarlberg oder Tirol, weil der Sog der Großstadt sehr stark ist. Der Strukturwandel auf dem Land hat jedoch auch hier Veränderungen gebracht, und die Zahl interessanter Bauten, besonders auch von Architekten mit einem persönlichen Niederösterreichbezug ist sprunghaft gestiegen. Das sind gute Voraussetzungen für eine weitere Anhebung der Architekturkultur und für herausragende Einzelbauwerke. Die Architekturtage 2002 bieten daher die Chance, die Entwicklung der vergangenen zehn Jahre an beispielhaften Bauwerken mit eigenen Augen nachzuvollziehen und zahlreiche Werke zeitgenössischer Architektur im Original zu genießen Walter Zschokke Direkt weiter zu Niederösterreich / Dolné Rakúsko 28.9.